Auch das Haftungspaket der Österreichischen Hotelliers (ÖHT) … Am 5.6.2020 wird der Gesetzesentwurf dem Bundesrat vorgelegt. Die Senkung der Umsatzsteuersätze soll vom 1. Der Einbau der Fenster ist witterungsbedingt am 19.2.2021 abgeschlossen.Die Leistung unterliegt dem Regelsteuersatz von 19 %. 7 % ... Aktuelle Informationen zur neuesten BFH-Rechtsprechung frei Haus - abonnieren Sie unseren Newsletter: *Sollten Sie im Textfeld (optional) personenbezogene Daten übermitteln, beachten Sie bitte unsere. Wird die Leistung erst nach dem 31.12.2020 ausgeführt (abgenommen) ist dann der Regelsteuersatz von 19 % anzuwenden. Es handelt sich in einem solchen Fall um eine Anzahlung oder Vorauszahlung, bei der die Umsatzsteuer endgültig mit dem Steuersatz entsteht, der bei Ausführung der Leistung (hier der Lieferung) maßgeblich ist. Bei Einlösung des Gutscheins liegt kein eigenständiger Umsatz mehr vor. Schreiben vom 4.11.2020 weitere Hinweise und Vereinfachungsregelungen zu der temporären Steuerabsenkung veröffentlicht, die ebenfalls zur Wiederanhebung der Umsatzsteuersätze zum 1.1.2021 von Bedeutung sind. Die zutreffende Umsatzsteuer entsteht insoweit nach den gesetzlichen Grundlagen, die am Ende des jeweiligen Leistungszeitraums vorliegen. Wird die Leistung erst nach dem 31.12.2020 ausgeführt, unterliegt die Leistung dem Regelsteuersatz von 19 %. Die Kultur, Gastronomie und Unterkunftsbranche leiden besonders unter der Corona-Pandemie, weshalb hier mit zahlreichen Insolvenzen gerechnet wird. Steuerliche Behandlung . So sind z. 7 % besteuert worden (s. Hinweis 1), bei Ausführung der Leistung in der Zeit ab dem 1.7. bis 31.12.2020 sind die Leistungen mit 3 % zu entlasten. Eine analoge Anwendung der Änderung der Bemessungsgrundlage nach § 17 UStG wird von der Finanzverwaltung ausgeschlossen. B. Mietverträge, Leasingverträge) ausgeführt werden, muss auf eine Anpassung und Korrektur der Abrechnungen (Verträge, Dauerrechnungen etc.) Darüber hinaus hat die Finanzverwaltung mit Im Vertrag ist halbjährliche Zahlung im Voraus vereinbart (bis zum 10.1.2020 für den Zeitraum 1.1.2020 bis 30.6.2020 und bis zum 10.7.2020 für den Zeitraum 1.7.2020 bis 31.12.2020). Der Antrag ist … Wird die Versendung noch vor dem 1. Die schon erstellte Rechnung wird der dann wunschgemäß am 4.1.2021 ausgelieferten Ware beigefügt, der Kunde zahlt die 11.600 EUR. Für alle Teilleistungen, die ab dem 1.1.2021 ausgeführt werden, gilt dann wieder ein Steuersatz von 19 % bzw. Da diesmal die Änderung nicht so plötzlich umzusetzen ist, werden zumindest die technischen Umstellungsprobleme überschaubar bleiben. Wichtig: Auch die Angabe des Steuersatzes in einer sog. Unsere gesamte Berichterstattung zum Thema Corona-Krise finden Sie hier (für alle Kunden freigeschaltet). Hier kann es zu einem Ausgleich einer Mehr- oder Minderbelastung durch die Vertragsparteien kommen. Die einsetzende konjunkturelle Erholung solle unterstützt werden und Entscheidungen über den Kauf neuer … Bei Bauleistungen liegen regelmäßig in der Praxis nicht die Voraussetzungen für Teilleistungen vor. B. trotz Änderung der Steuersätze dann keine abweichende Belastung, wenn der leistende Unternehmer unter die Kleinunternehmerbesteuerung nach § 19 UStG fällt. 1.600 EUR Umsatzsteuer erstellt, der Transport der Ware zum Kunden war für den 30.12.2020 geplant. Die zur Steuersatzabsenkung beim Bahnfernverkehr zum 1.1.2020 getroffenen Vereinfachungsregelungen (BMF, Schreiben v. 21.1.2020, BStBl 2020 I S. 197) gelten entsprechend. dem ermäßigten Steuersatz von 7 %, Anzahlungen sind ganz oder teilweise in der Zeit zwischen dem 1.7. und dem 31.12.2020 geflossen. (z. Beispiel: Bauherr B hatte 2019 dem Generalunternehmer G den Auftrag erteilt, auf einem ihm gehörenden Grundstück ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus für private Zwecke zu errichten. Sie müssen JavaScript aktivieren, um einen Kommentar schreiben zu können. All rights reserved. Im Rahmen der Pressekonferenz verkündete Bundeskanzler Kurz eine Verlängerung der bisher geltenden Mehrwertsteuersenkung für Gastronomie, Tourismus und Kultur. Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien können sowohl ausdrücklich in individuellen vertraglichen Regelungen bestehen, sie können sich aber auch schlüssig aus dem Verhalten der beteiligten Vertragsparteien ergeben. Die Wiederanhebung ist mehr als ein einfaches Zurückkehren zu den alten Steuersätzen; es müssen wieder Übergangsprobleme beachtet und die zutreffenden Abgrenzungen bei Leistungen berücksichtigt werden. Wichtig: Anzahlungen oder bis 31.12.2020 geleistete Vorauszahlungen haben keinen Einfluss auf die endgültige Festlegung des maßgeblichen Steuersatzes. Zur Umsatzsteuersenkung erscheint in der NWB 25/2020 am 19.6.2020 ein Aufsatz von Herrn Hans-Dieter Rondorf "Befristete Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes auf Restaurant- und Verpflegungsleistungen". Umsatzsteuersenkung Juli 2020 in sage 100 umsetzen Organisations- & Praxistipps bei AAF ... die im Zuge der Umsatzsteueränderung ab Juli 2020 nicht unbeachtet bleiben dürfen. 1 S. 2 und 3 Umsatzsteuergesetz (UStG), wodurch in 2020 geleistete Anzahlungen auch bei Leistungserbringung erst nach dem Jahreswechsel dem niedrigeren Umsatzsteuersatz von 16 % unterworfen bleiben könnten. 7 % angeben. Für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 müssen deshalb die Leistungen mit einem Satz von 3 Prozent entlastet werden. Insbesondere ist hier auch an § 42 AO (Gestaltungsmissbrauch) zu denken. Zum Jahreswechsel 2019/2020 sind wieder viele Änderungen im Umsatzsteuerrecht zu beachten. Einige Ökonomen stuften die Maßnahme zur Ankurbelung des Konsums als nicht zielführend ein und plädierten teils für eine Verlängerung. 7 % zu berichtigen. Juli 2020 LBG-Hinweis: Verlängerung der Umsatzsteuersenkung bis 31.12.2021 angekündigt, Gesetzesnovelle bleibt abzuwarten. Tipp: Sollte eine vertragliche Vereinbarung abgeschlossen worden sein, die keine Ausführung und Abnahme von Teilleistungen vorsieht, akzeptiert die Finanzverwaltung auch nachträgliche Vertragsanpassungen, wenn die Anpassung bis zum jeweiligen Steuersatzwechsel vorgenommen wird. Zur Wiederanhebung der Umsatzsteuersätze zum 1.1.2021 wird zumindest für die nicht oder nicht voll zum Vorsteuerabzug berechtigten Leistungsempfänger das Interesse bestehen, Leistungen wenn möglich noch bis zum 31.12.2020 zu erhalten. Juni 2020 ein Konjunkturpaket zur Verringerung der wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Krise verabschiedet. geachtet werden. Es werden zwar häufig wirtschaftlich abgrenzbare Leistungen ausgeführt, überwiegend fehlt es hier aber an einer Vereinbarung von Teilleistungen und der entsprechenden steuerwirksamen Abnahme von solchen Teilleistungen. Ich will den Unternehmerinnen und Unternehmern dieselben Kosten und Anstrengungen nach nur … Schreiben vom November 2020 hat die Finanzverwaltung weitere Hinweise und Vereinfachungsregelungen veröffentlicht, die sowohl für die Steuersatzabsenkung als auch für die Wiederanhebung der Steuersätze zum 1.1.2021 gelten sollen. Bleiben Sie immer Up-to-date mit dem haufe.de. Eine eventuelle Zuzahlung des Käufers soll nach Auffassung der Finanzverwaltung aber dem bei Einlösung dann gültigen Steuersatz unterworfen werden. Zusammenfassung Überblick Nachdem sich die Praxis auf die überraschend zum 1.7.2020 abgesenkten Umsatzsteuersätze gerade eingestellt hat, muss schon wieder der Blick nach vorne gerichtet werden: Zum 1.1.2021 werden die Steuersätze wieder auf 19 % bzw. Hinweis: Bei Anzahlungsrechnungen wird nur ein Teil des Gesamtbetrags berechnet und dann noch eine Schlussrechnung erteilt, in der eine Anpassung vorgenommen werden kann; bei einer Vorausrechnung (oder Vorauszahlung) wird der gesamte Betrag für eine später zu erbringende Leistung abgerechnet und regelmäßig später keine Rechnung mehr erteilt. Der maßgebliche Vertrag muss zwischen den Vertragsparteien vor dem jeweiligen Stichtag der Gesetzesänderung rechtskräftig abgeschlossen worden sein (§ 29 Abs. 30.11.2020 - Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) regt eine Verlängerung der bis zum 31. Read now: Verbaende.com - verbaende.com - Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK): ZDK regt Verlängerung der Umsatzsteuersenkung an Javascript is disabled in your browser. B. BahnCard 100 der DB AG). B. verbindliche Bestellung eines Pkw zur Lieferung in 2021 und Verkauf eines Einzweckgutscheins in 2020 mit 16 % Umsatzsteuer, der dann bei Lieferung des Fahrzeugs in 2021 eingelöst wird), wird diskutiert. 10er-Karten u. ä. Die Abgrenzungsfragen bei der Änderung des Steuersatzes sind von einer Vielzahl von Einzelfällen geprägt. © Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de. Tipp der Redaktion: Die Wiederanhebung der Steuersätze und ihre Folgen für die Praxis sind auch Gegenstand eines stellen nach herrschender Meinung Vorauszahlungen für Teilleistungen dar. Lesen Sie einen Blog-Beitrag zum Thema Umsatzsteuersatzänderung in unserem Experten-Blog. Die zweite Voraussetzung ist ein individuelles Kriterium, hier kommt es auf die vorliegende individuelle Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien an. geschützt. Voraus- und Anzahlungsrechnungen. 7 %. Anders als bei der Absenkung der Steuersätze zum 1.7.2020 wird jetzt aber – zumindest bei nicht zum Vorsteuerabzug berechtigten Leistungsempfängern – eine andere Motivation vorhanden sein: Die Leistungen sollen wenn möglich noch bis zum 31.12.2020 ausgeführt werden, um den niedrigeren Steuersatz zu sichern. Dabei sind neben der Berücksichtigung von systematischen Grundsätzen auch Vereinfachungsregelungen zu beachten, die die Finanzverwaltung  ( die Nachversteuerung von Anzahlungen erfolgt in der Voranmeldung des Voranmeldungszeitraums, in dem die Leistung oder Teilleistung, auf die sich die Anzahlung bezieht, ausgeführt ist. BMF-Schreiben  zur Umsetzung der Steuersatzabsenkung zum 1.7.2020 geäußert. Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html 5 % angeben. Die Befristung gilt vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020. 7 %. Umfassende Festlegungen für die Wiederanhebung der Umsatzsteuer zum 1.1.2021 waren dort nicht enthalten. 1 UStG geschuldet. B. in zivilrechtliche Dauerschuldverhältnisse gekleidete Wartungsverträge von Heizungsanlagen, die die jährliche Prüfung und Wartung der Heizungsanlage erfassen, nach Auffassung der Finanzverwaltung am jeweiligen Ausführungstag ausgeführte Leistungen. März 2021 werden keine Stundungszinsen vorgeschrieben. BMF, Schreiben v. 4.11.2020) grundsätzlich zeitanteilig der jeweiligen Hauptleistung zugeordnet werden, allerdings sind auch andere sachgerechte Aufteilungsmethoden zulässig. Mittwoch, den 16.12.2020 . Nach Auffassung der Finanzverwaltung ( Schreiben vom 4.11.2020. Dies hat die Finanzverwaltung ausdrücklich durch Schreiben v. 4.11.2020 noch einmal bestätigt und auch den entsprechenden Vorsteuerabzug des Leistungsempfängers in ausgewiesener Höhe unter den weiteren Voraussetzungen des § 15 UStG zugelassen. Ob der abgesenkte Steuersatz auch bei individueller Bestellung eines Gegenstands bei Lieferung erst in 2021 und gleichzeitigem Verkauf eines Einzweckgutscheins gesichert werden kann (z. Darüber hinaus ist die Vorsteuerabzugsberechtigung von entscheidender Bedeutung, da bei voller Vorsteuerabzugsberechtigung des Leistungsempfängers eine Überwälzung der Umsatzsteuer auf den Leistungsempfänger keine Probleme bereiten sollte. V erteilt dem P am 2.1.2020 eine Rechnung über das Gesamtentgelt von 120 EUR plus 8,40 EUR USt, in der V auf die halbjährliche Zahlungsweise hinweist. stellen nach herrschender Meinung Vorauszahlungen für eine einheitliche Leistung dar. In der ohnehin angespannten wirtschaftlichen Lage sorgte das für einigen Unmut. 5 % durch die zum 1.1.2019 eingeführten Regelungen zu den Gutscheinen auch für Leistungen, die erst in 2021 (oder später) ausgeführt werden, gesichert werden kann. Nach dem 30.06.2020 und vor dem 01.01.2021 erbrachte Leistung oder vereinbarte Teilleistung: Du hast vor dem 01.07.2020 keine … Dies entsprach auch dem Interesse der Betriebe, schon von der Absenkung des Steuersatzes zu partizipieren. Besonderheiten ergeben sich bei langfristigen Verträgen (Abschluss vor mehr als 4 Monaten vor Eintritt der Rechtsänderung). 12.06.2020: Bundeskabinett beschließt Umsatzsteuersenkung und Verschiebung der EUSt-Fälligkeit : Das Bundeskabinett hat am 12. In diesen Fällen ist darüber nachzudenken, ob der Steuersatz von 16 % bzw. Bonn (ots) – Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) regt eine Verlängerung der bis zum 31.Dezember 2020 befristeten Umsatzsteuersenkung an. Für den Zeitraum der temporären Umsatzsteuersenkung gilt das nachfolgende vereinfachte Verfahren (BMF Rdn. Weiter, Der "Strodthoff" ist der aktuelle und umfassende Kommentar zum KraftStG und zur KraftStDV, mit allen Tabellen. We would like to show you a description here but the site won’t allow us. In diesem Schreiben sind auch Hinweise zur Wiederanhebung der Umsatzsteuer enthalten gewesen. 7 % (Speisen) angewendet werden soll. Da wegen des ausreichenden zeitlichen Vorlaufs die technischen Umstellungsprobleme zum 1.1.2021 besser in den Griff zu bekommen sein werden, als dies bei der überraschenden Absenkung zum 1.7.2020 der Fall war, werden sich die Fragen zum 1.1.2021 auf zwei Punkte konzentrieren: Die Finanzverwaltung hatte sich mit einem umfassenden Voraussetzung für eine Anwendung des § 29 Abs. Praxis-Tipp: Wurden in einem Vertrag keine Vereinbarungen über Teilleistungen getroffen, beanstandet es die Finanzverwaltung nicht, wenn bis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Steuersatzänderung eine entsprechende Vereinbarung nachgeholt wurde. Die Gastronomie und Hotellerie forderte die Mehrwersteuersenkung über das Jahresende 2020 hinaus zu verlängern, dem allerdings nicht stattgegeben wurde. Er sagt: "Der Wumms ist schon spürbar." Darüber hinaus erscheint eine bisher nicht gekannte Großzügigkeit die Finanzverwaltung aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ergriffen zu haben: Entgegen der bei früheren Steuersatzanhebungen vertretenen Rechtsauffassung soll diese (für die Unternehmen günstige) Vereinfachungsregelung auch für die Beherbergungen und damit zusammenhängenden Leistungen in der Silvesternacht gelten. Hinweis 2: Der leistende Unternehmer kann aber auch schon in der Anzahlungsrechnung für Leistungen, die in 2021 ausgeführt werden, den Regelsteuersatz mit 19 % bzw. Eine Ausgleichspflicht kann sich nur dann ergeben, wenn es – unter Berücksichtigung aller Aspekte – tatsächlich zu einer Mehr- oder Minderbelastung kommt. Diese soll nun auch für 2021 gelten – ursprünglich war sie bis zum 31. Die Ermäßigung der Umsatzsteuer von fünf Prozent in der Gastronomie, Hotellerie und Kultur wird bis 31. Mehrwertsteuer aus Deutschland, Europa und der Welt. Januar 2021 sind sie dazu verpflichtet wieder die früheren Umsatzsteuersätze von 7 und 19 Prozent auszuweisen statt wie aktuell 5 und 16 Prozent. Auch solche Leistungen unterliegen endgültig dem Steuersatz, der im Moment des Abschlusses des Leistungszeitraums gültig ist. Es liegt ein Einzweck-Gutschein vor, bei dem die Umsatzsteuer mit 16 % im Zeitpunkt des Verkaufs des Gutscheins entsteht, da Ort (Deutschland) und Steuer (Regelsteuersatz) feststehen. Die Steuer kann nicht in einer beliebigen anderen Voraus- oder Anzahlungsrechnung auf den zu diesem Zeitpunkt gültigen Steuersatz geändert werden. zu dem dann wieder angehobenen Steuersatz eingelöst wird, ist irrelevant. Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich die Umsatzsteuersenkung mit einem Volumen von 20 Milliardenn Euro kaum auf die Nachfrage ausgewirkt. 22.06.2020 Am 01.07.2020 wird bis zum 31.12.2020 die Umsatzsteuer von 19% auf 16%, bzw. Bei der Ausführung von Bauleistungen, die nicht bis zum 31.12.2020 ausgeführt und abgenommen werden können, sollte in jedem Fall geprüft werden, ob nicht bis zum 31.12.2020 noch eine vertragliche Vereinbarung über die Ausführung von Teilleistungen abgeschlossen werden kann und die bis zum 31.12.2020 tatsächlich ausgeführten Teilleistungen dann auch bis zu diesem Zeitpunkt abgenommen (und abgerechnet) werden. 2 UStG). Dezember 2020 und wird nach Angaben von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) nicht verlängert, wie beim SWR Tagesgespräch verlautbarte. Zum 1.1.2021 steigen die Umsatzsteuersätze wieder auf 19 % bzw. 23. B. bei Schwimmbädern, Saunabädern etc.) Eine mögliche Verlängerung ist zumindest in dem Ergebnispapier des Koalitionsausschusses nicht vorgesehen. Hinweis 1: Der leistende Unternehmer konnte aber auch in der Anzahlungsrechnung für Leistungen, die in der Zeit ab dem 1.7. bis 31.12.2020 ausgeführt werden (soweit dies sicher ist), den Regelsteuersatz mit 16 % bzw. Tendenziell wird bei einer unzutreffenden Rechnungsausstellung bei Anhebung des Steuersatzes ein zu geringer Steuersatz und Steuerbetrag in einer Rechnung ausgewiesen werden. Leistung oder Teilleistung er­bracht bis 30.6.2020. Dazu muss nicht ein neuer Vertrag (z. Es müssen dann bis 31.12.2020 auch die Teilabnahmen erfolgen. Dabei sind grundsätzlich die folgenden Möglichkeiten denkbar (soweit keine Verlängerung der Absenkung der Steuersätze erfolgt, was derzeit nicht absehbar ist): Leistung oder Teilleistung er­bracht bis 30.6.2020, Ob Anzahlungen geleistet worden sind ist unerheblich, Die Leistung unterliegt dem Regelsteuersatz mit 19 % bzw. 29): Bei Einlösung von Preisnachlass- und Preiserstattungsgutscheinen in der Zeit vom 1.7.2020 bis zum 31.8.2020 ist die Umsatzsteuer mit den Umsatzsteuersätzen von 19 % bzw. Gerade beim Übergang zum wieder angehobenen Steuersatz zum 1.1.2021 kann es für nicht zum (vollen) Vorsteuerabzug berechtigte Leistungsempfänger interessant sein, Verträge mit Teilleistungen abzuschließen. Der Leistungsempfänger kann aber nur die gesondert ausgewiesene Umsatzsteuer von 1.600 EUR unter den weiteren Bedingungen des § 15 UStG als Vorsteuer abziehen. Zumindest bei der jetzt anstehenden Steuersatzanhebung zum 1.1.2021 sollte diese Voraussetzung (anders noch als bei der Steuersatzabsenkung zum 1.7.2020) keine Probleme bereiten. Er verteidigt zugleich die Rekordneuverschuldung und lehnt eine Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung ab. Weiter. Für diese Gutscheine gilt grundsätzlich Folgendes: Soweit ein Gutschein ausgegeben wird, bei dem sich im Moment der Ausgabe (Verkauf) die Umsatzsteuer anhand der zu diesem Zeitpunkt geltenden Rechtsvorschriften eindeutig ermitteln lässt und der Ort bestimmbar ist, handelt es sich um einen Einzweck-Gutschein und die Umsatzsteuer ist zu diesem Zeitpunkt endgültig entstanden. Das gilt auch für Jahreskarten im öffentlichen Nahverkehr (soweit hier keine monatsweise Abrechnung als Teilleistung vorliegt) oder auch bei anderen Verkehrsanbietern (z. Der Unterschied zum Einzweck-Gutschein besteht darin, dass der Leistungsgegenstand nicht nur bestimmbar, sondern - wie im Falle einer verbindlichen Bestellung - inhaltlich genau bestimmt ist. Alle Unternehmen müssen sich auf diese Erhöhung einstellen und entsprechende Anpassungen in der Buchhaltung vornehmen.